Harmonika-Musikfreunde Forchheim e.V.
gegründet 1973 - Mitglied beim Deutschen Harmonika-Verband Trossingen
 
 

03.10. - 05.10.2003 Fahrt in den Schwarzwald

Kultur und Wein erkundet

Die Harmonika-Musikfreunde Forchheim haben auf einem dreitägigen Vereinsausflug europäische Kultur und den Badischen Wein erkundet.

Die Anreise erfolgte über Heilbronn und Stuttgart nach Donaueschingen. Hier sollte die Donauquelle besichtigt werden. Der startke Regen verhinderte aber dieses Unternehmen, wobei die Erfahrung, daß es eine Quelle eigentlich nicht gibt, sondern die Donau durch den Zusammenfluß von Brigach und Breg entsteht, dies erleichterte.

HMF-Logo

Der Rheinfall in Schaffhausen war die nächste Station. Hier konnte bei Sonnenschein und angenehmenr Temperatur das ganze Areal um den Wasserfall erkundet werden. Am späten Nachmittag wurde die Stadt Stein am Rhein besucht. Diese historische, alte Stadt mit vielen sehr schönen Gebäuden strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus.

In unserem Quartier in Wutach-Ewattingen wurde der erlebnisreiche Tag mit Musik und Gesang beendet.

In unmittelbarer Nähe des Ortes liegt die wildromantische Schlucht der Wutach, die ein einmaliges Naturschutzgebiet mit artenreicher Flora und Fauna darstellt.

Der nächste Morgen führte uns über Neustadt/Titisee und durch das Höllental nach Freiburg. Bei einer interessanten Stadtführung konnten wir das berühmte Münster, die schönen Bürgerhäuser und auch das "Bächle", wie es dort genannt wird, bewundern.

Nach soviel Kultur war Entspannung angesagt. Bei einer zünftigen Weinprobe in der Lage "Kaiserstuhl-Tuniberg" in Tiengen wurde Gott Bacchus gehuldigt. Nach der Rückkehr in unser Hotel fand die Verköstigung des Weines ihre Fortsetzung bei Musik, Gesang und der Wahl der Weinkönigin aus den Reihen der Fahrtteilnehmerinnen.

Am dritte Tag kamen wir nach Stuttgart zum Besuch der "Wilhelma". Hier waren der Schwerpunkt des allgemeinen Interesses die Gewächshäuser mit ihren exotischen Pflanzen, die Terrarien und Aquarien mit ihren farbenprächtigen Fischen.

Nach einem Zwischenstopp am Rande des Frankenweinlandes wurden drei erlebnisreiche Tage mit der Rückkehr in Forchheim am Abend beendet.

(Klaus Hampel)

 
 
© by HMF Forchheim - Letzte Änderung: 25.08.2009