Harmonika-Musikfreunde Forchheim e.V.
gegründet 1973 - Mitglied beim Deutschen Harmonika-Verband Trossingen
 
 

Berichte 1999

[Clown]

HMF-Faschingsball 1999

Auf in die "Bunte Märchenwelt"

"Bunte Märchenwelt", so lautete das Motto des Faschingsballs der Harmonika-Musikfreunde Forchheim

Im ausverkauften Haus, hier seien besonders die zahlenmäßig stark vertretenen, mit den HMF befreundeten Abordnungen von Wasserwacht und Tennisabteilung Jahn erwähnt, war die Stimmung der Besucher fantastisch.

HMF-Logo

Den Auftakt bildete eine Bütt über das Thema "Abnehmen und fit werden", vorgetragen von Reinhard Gojowsky, der wieder die Lacher auf seiner Seite hatte.

Nach einigen Tanzrunden zu der Musik der RINGOS stand der Höhepunkt des Abends bevor, die Aufführung des Märchens Dornhöschen (Variante von Dornröschen). Arrangiert und getextet von Reinhard Schwarz als Struwelpeter wurden bekannte Oldies mit veränderten Texten unter der musikalischen Begleitung von Werner Wagner als Hänsel vorgetragen. Die Mitwikenden bei dieser Märchenrevue waren: Wilhelm Birkner (König und Vater von Dornhöschen), Benno Gerneth (Dornhöschen), Roland Müller (Prinz),Lorenz Härtel (Hofbeamter), Sigrid Birkner (Hofdame), Horst und Erika Hallmann (Magier und Fee), Brigitte Wagner (Gretel), Klaus und Bruni Hampel (Räuber Hotzenplotz und Gänseliesl), Anita Schwarz (Teufel), Margot Gerneth (Pechmarie) sowie Walter und Hildegard Schnepper (Zauberer und Zwerg).

Nachdem der Prinz Dornhöschen wach geküßt hatte, mußte er bei ihr, den vom König angelegten Keuschheitsgürtel öffnen. Zuerst ohne Schlüssel, versuchte der Prinz mit Dietrich und Bolzenschneider sein Glück. Endlich hatte der König ein Einsehen und übergab den Schlüssel. Dornhöschen und der Prinz wurden ein glückliches Paar, und wenn sie nicht gestorben sind, dann ...

Begeisterten Applaus spendeten die Zuschauer für diese Aufführung. Alle Besucher wurden anschließend bei einem, von Erika Hallmann witzig vorgetragenen königlichem Hofspiel in das Geschehen als Hofstaat integriert.

Das Märchenschloß (Gasthaus "Zur Sonne") war in dieser Nacht fest in den Händen von begeisterten Faschingsbesuchern.

(Klaus Hampel 01.02.1999)



HMF-Hauptversammlung 1999

Für Vereinstreue ausgezeichnet

Die Harmonika-Musikfreunde führten ihre Jahreshauptversammlung am 16. April 1999 im Saal der Gastwirtschaft "Zur Sonne" in Buckenhofen durch.

Erster Vorsitzender Wilhelm Birkner begrüßte eine große Anzahl von Mitgliedern und gab einen Überblick über das laufende Vereinsjahr. Schriftführer Horst Hallmann stellte die vielen Aktivitäten des Vereins, sowohl intern wie auch bei öffentlichen Auftritten, wie z.B. Stadtparkserenade, Lehrlingsfreisprechung, musikalische Umrahmung der Aktion für das Müttergenesungswerk und das große Jubiläumskonzert im vergangenen Oktober, in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Akkordeon-Orchester, Chor, Ensemble, Volksmusikgruppe und das Mundharmonikatrio waren das ganze Jahr über stark gefordert. Der Kassenbericht von Lorenz Härtel dokumentierte die gesunde Basis, auf der die Vereinsfinanzen stehen.

Reinhard Gojowsky, Dirigent des Akkordeonorchesters seit Bestehen des Vereins, wurde vom Zweiten Vorstand im Auftrag des Deutschen Harmonika Verbands mit der goldenen Dirigentennadel für 25 Jahre Dirigententätigkeit ausgezeichnet. Die Glückwünsche des Vereins dazu sprach Erster Vorsitzender Wilhelm Birkner aus.

Eine Reihe von Mitgliedern wurde anschließend für 20 jährige Vereinszugehörigkeit mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Die anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft erhaben folgendes Ergebnis:

  • Erster Vorstand: Wilhelm Birkner
  • Zweiter Vorstand: Reinhard Schwarz
  • Schriftführer: Horst Hallmann
  • Kassier: Lorenz Härtel
  • Kassenprüfer: Peter Wolf, Roland Müller
  • Vergnügungsausschuß: Sigrid Birkner, Klaus Hampel, Benno Gerneth, Rudi Kaiser
  • Pressearbeit: Klaus Hampel

(Klaus Hampel 20.04.1999)



HMF-Weihnachtsfeier 1999

Harmonika-Advent

Die Harmonika Musikfreunde (HMF) Forchheim hielten im Gasthaus "Zur Sonne" ihre Weihnachtsfeier ab. Vorsitzender Wilhem Birkner begrüßte eine große Zahl von Gästen. Die Volksmusikgruppe unter der Leitung von Angelika Kraus unterhielten mit weihnachlichen Weisen. Gefühlvoll vorgetragene Advents- und Weihnachtslieder und besinnliche Geschichten zum kommenden Fest brachte der Chor der HMF unter ihrem Dirigenten Bernhard Betz zu Gehör.

(Fränkischer Tag vom 11.12.1999)


 
© by HMF Forchheim - Letzte Änderung: 17.11.2009